Viererbande

Ja… das war es wieder. Ein Treffen der “Viererbande”… ;-)

Ich muss euch das näher erklären, was es mit “Viererbande” auf sich hat.

Es sind die letzten Überlebenden eines einst großen Bekanntenkreis.

Es mag sein, dass einige der ehemaligen Bekannten noch leben. Aber man hat absolut keinen Kontakt mehr. Was für mich einer Art Tod entspricht.

Viele haben auch das Zeitlich gesegnet und gucken uns im Idealfall vom Himmel aus zu.

Manche vermute ich eher in der Hölle… ;-)

Naja… jedenfalls sind aus der “alten Zeit” noch 4 übrig und seitdem uns klar geworden ist, dass auch von uns der eine oder andere abberufen werden kann, treffen wir uns öfter.

Da wäre zuerst meine Schwester. Sie wohnt im Ruhrgebiet und ihr fällt der anstrengendste Teil zu weil sie die weiteste Anfahrt und auch wieder die Rückfahrt hat:

Dann wäre da mein alter Kumpel Tiny, der irgendwo hinter Minden wohnt.

Das ist auf der halben Strecke zu meiner “alten” Freundin die in Stadthagen zuhause ist.

Und da wäre noch Mia. Sie ist eine ganz alte Freundin von mir. Wir kennen uns etwa seit 45 Jahren. Früher waren wir viel zusammen. Sie hat dann irgendwann so einen Tünnes geheirtatet der ihr kein Glück gebracht hat:

Ich war sehr verliebt in sie früher und hätte sie gerne als Freundin, Partnerin und Geliebte gehabt. Es sollte nicht sein. Aus verschiedenen Gründen die ich hier nicht im Einzelnen erläutern will.

Und dann wäre der Vierte, ich Gucky. ;-)

Diese Treffen laufen so ab:

Meine Schwester kommt, holt mich ab.

Wir fahren über Bad Oeynhausen um bei Stahls Bratwurstbude 4 Bratwürste zu holen. Zwei davon verticke ich gleich an Ort und Stelle. Die anderen 2 nehmen wir mit für Mia. Sie ist ganz “wild” darauf und ißt sie auch kalt.

Wenn wir in Stadthagen bei Mia angekommen sind, kommt mein Kumpel Tiny, den ich auch schon gaaaanz lange kenne dorthin.

Vorher habe ich mich schon mit allen telefonisch in Verbindung gesetzt um zu koordinieren.

Diesmal war ich mit meiner Schwester auch kurz bei meiner ehemaligen Ehefrau zu Besuch. DAS klappt normalerweise nicht so, weil sie meist zu der Zeit, wenn meine Schwester kommt, arbeiten muß:

Sie wohnt ja bei mir in der Nähe.

Und dann das Ganze zurück. Allerdings ohne Bratwurst… ;-)

Und dann muß meine Schwester noch den ganzen Weg zurück ins Ruhrgebiet.

Naja… wir machen das ja nicht oft, Um so größer ist die Freude, wenn wir uns denn mal wiedersehen und alle noch einigermaßen gesund sind.

Wir haben alle unsere mehr oder weniger ernsten Zipperlein.

Ihr werdet verstehen, dass ich zu den anderen Personen keine Einzelheiten oder genaue Wohnorte schreibe.

Auf jeden Fall sind diese Treffen ein Highlight in meinem sonst eigentlich tristen Alltag. Aber das ist ein anderes Thema.

Frohe Weihnachten

Ich wünsche euch allen ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest !

Allen Freunden und Bekannten, allen Bloglesern, allen Kreisen bei G+, allen “Freunden” bei Facebook und allen Followern bei Twitter !
Freunde ist deswegen in Gänsebeinchen weil meine Online-Bekannten mir lieb und wert sind, aber ein echter Freund ist was anderes. Ich hoffe, ihr versteht das nicht falsch.

Dieser Wunsch kommt deshalb so spät am Tage, weil ich gestern bei meiner ehemaligen Ehefrau eingeladen war. Es ist sehr spät geworden! Deswegen habe ich heute laaange geschlafen. Weil bei mir ja sonst nix los ist…  :messias:

Macht euch noch ein paar schöne Tage !
Viele habe ja bis ins Neue Jahr frei ?
Für diejenigen die arbeiten müssen, denen wünsche ich einen ruhigen Dienst ohne Streß.
Und seid freudlich zueinander !
Was ich vor Weihnachten im Verkehr und in den Geschäften gesehen habe, stärkt mich in dem Glauben, dass viele die Bedeutung von Weihnachten gar nicht mehr  kennen und das nur noch ein Massen-Kauf-Event ist.
Nun gut… ich kann die Welt nicht ändern. Das muß jeder selber tun.  :messias:

Kakao

Passt zwar in die Weihnachtszeit, hat aber jetzt nicht unmittelbar etwas damit zu tun.
Gestern entdeckte ich im Supermarkt meines Vertrauens Trinkschokolade:
Natürlich kenne ich schon aus Kindertagen “Kaba” und “Nesquik”.
So wie ich das kenne, wurden die alle mit Milch angerührt.

Nun habe ich aber gerade ein Tässchen “xocoatel” zu mir genommen.
Dies wird mit heissem Wasser angerührt !
Und erstaunlicherweise schmeckte mir das wunderbar !

Noch wunderbarer wird es mir schmecken, wenn ich mir einen “Lumumba” mache ! ;-)
Das kannte ich zwar, aber habe es ganz vergessen.
Wie ihr wisst (oder nach nicht) trinke ich normalerweise keinen Alkohol.
Es ist aber nicht so, dass ich keinen dürfte:
Ich mag gerne Speisen und Getränke die etwas mit Alkohol verfeinert sind, ;-)

Wenn ihr mehr wissen wollt, folgt dem Link etwas weiter oben. Der führt zu Tante Wiki. Die weiß wie üblich etwas mehr und es mach keinen Sinn, das hier hin zu übernehmen, wenn man es direkt dort nachlesen kann.

(Vor-)Weihnachtszeit

Sicher wundert ihr euch, warum ich hier nicht mehr im Hinblick auf das kommende Weihnachtsfest mache ?

Ich habe da oben die Lichterkette hingehängt ;-) und einen Countdown-Zähler für das Weihnachtsfest rein gemacht. Das muß reichen !!

Es gibt mehrere Gründe, warum mir an Weihnachten nix liegt.
Der erste und wichtigste Grund ist, dass ich nicht daran glaube.
Ihr wisst ja sicher, dass im christlichen Glauben das Weihnachtsfest als die Geburt von Jesus gefeiert wird.
Da ich nicht (mehr) dran glaube, ist es für mich witzlos den Geburtstag von jemanden zu feiern.

Als nnser Sohn noch klein war, wollte ich ihm das nicht nehmen und wegen meiner Zweifel nicht um das Weihnachtsfest bringen.
Heute bin ich allein, habe keine Familie mehr und mein Sohn kümmert sich einen Dreck um mich.

Und ich bin der Meinung, dass viele gar nicht mehr wissen, warum es an Weihnachten überhaupt geht. Nagut… ein paar Tage frei, Geschenke empfangen und verteilen, evtl. gut essen und trinken und das war es.
Vor Jahren bin ich noch um Mitternacht in die Christmette gegangen:
Natürlich hat mich die feierliche Atmosphäre nicht unberührt gelassen.
Das hat meine Zweifel aber nicht beseitigen können.

Ich schenke nix. Weil ich nix zu verschenken habe. So ein paar winzige Sachen vielleicht an Menschen die mir ganz nahe stehen:
Deswegen habe ich auch keinen Streß mir Geschenke besorgen zu müssen.
Die Menschen sind ja geradezu wie gestochen. Keiner hat mehr Zeit und die Freundlichkeit bleibt auch oft auf der Strecken. :shock:

Aber euch da draußen, liebe Blogfreunde und Besucher dieses Blog, wünsche ich noch eine schöne Vorweihnachtszeit und dann ein wunderschönes Weihnachtsfest. Mögen alle eure Wünsche in Erfüllung gehen.
Ich wünsche mir Frieden auf Erden und ein bisschen Gesundheit für mich.
*flüster* Ein ordentlicher Lottogewinn wäre auch nicht schlecht… ;-)
Vergesst nicht die, die nix haben. (damit meine ich jetzt nicht mich !)

Bitte helft !

1,7 Millionen Flüchtlinge ohne Lebensmittelhilfe

UN-Welternährungsprogramm pleite

Obwohl viele sogenannte Geberländer Hilfen zugesagt haben, sind sie ihrer Verpflichtung nicht nachgekommen. Nur Deutschland und die USA sind nach meinen Informationen ihrer Zusage nachgekommen.

Ich meine, mir geht das auch auf den Geist, wenn man dauernd “angebettelt” wird.
Für Tierheime. Die dann aber so hohe Hürden setzen, wenn man ein Tier da raus holen und ihm ein neues Heim geben will. Ich spende trotzdem ein bisschen im Rahmen meiner finanziellen Möglichkeiten. Weil die Tiere nix dafür können.

Für allen Scheiß der auf der Welt passiert. :irre:

Für Flüchtlinge und Asylbewerber hier in Deutschland. Die sind meiner Meinung nach aber nicht sooo unmittelbar bedroht. Da bezahlen wir alle schon dafür.

Aber diese Menschen für die hier jetzt gespendet werden soll… die haben nur von der UN monatlich so eine Art Lebensmittelkarte erhalten. Da sind keine Unsummen drauf. Umgerechnet etwa 20 €. Nun gibt es gar nichts mehr, weil die Flüchtlingshilfe pleite ist. Der Winter steht vor der Tür und wenn wir nicht helfen, gibt es eine Katastrophe weil die Menschen verhungern und erfrieren.

http://www.daserste.de/information/politik-weltgeschehen/morgenmagazin/politik/Millionen-Fluechtlinge-ohne-Lebensmittelhilfe-100.html

Bitte helft !